Info-Box

Musik und Kunst

Kunst

Kunst an der RSO:

Die Beschäftigung mit Kunst bildet für unsere Schüler/innen einen Ausgleich zum Lernen. Die Förderung kreativer Fähigkeiten führt oft für Schüler und Lehrer zu erstaunlichen Ergebnissen. Der hohe Stellenwert, den wir an unserer Schule dem Kunstunterricht beimessen, ist der integrativen und kulturübergreifenden Bedeutung von Kunst geschuldet, Kunst fördert Toleranz, Die Schüler haben die Möglichkeit im Bereich der Wahlpflichtfächer Kunst als Hauptfach ab Klasse 7. zu wählen. Dieser Kunstunterricht bietet begabten Schülern vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten und sie erhalten einen großen Einblick in die Kunst- theoretisch und natürlich auch praktisch. Die Kunst bringt seit vielen Jahren einen Kunstkalender mit den schönsten Schülerarbeiten aus dem Kunst-, Werk- und Textilbereich heraus. Außerdem werden jedes Jahr neue Kunstpostkarten von Schülerarbeiten der RSO erstellt. Beim Verkauf der Kalender und Kunstpostkarten
engagieren sich Schüler/innen
der RSO. Sie verkaufen diese in der Schule, auf Weihnachtsmärkten und Stadtteilfesten. Der Erlös kommt den Schülern in Form von Farben. Papieren usw. zugute. 


Im letzten Jahr hat die Kasperle AG der Klassen 6. und 7. mit zwei selbstgeschriebenen Theaterstücken und selbstgebastelten Handpuppen den „Bundeskreativpreis Be Smart,“ der alljährlich von der AOK, der deutschen Krebshilfe, u.a. ausgelobt wird, gewonnen.


Musik

a) Flötenklassen
An unserer Schule sind alle 5er- und 6er-Klassen Flötenklassen, das bedeutet, dass im Musikunterricht das Blockflöte Spielen gelernt wird und dass auch ein großer Teil der übrigen Musiklehre an der Flöte erfolgt. Kinder, die selbst ein Instrument spielen, lernen leichter in der Schule, sind intelligenter, verhalten sich sozialer und sind sehr motiviert im Unterricht. Auch die nicht so beliebten Bereiche wie die Musiktheorie, also die Notennamen, Notenwerte, Taktarten, Rhythmen usw. lernen wir spielend – auf der Flöte. Und sehr schnell fühlt man sich wie ein Konzertprofi – zu Recht, denn wir haben viele Auftritte während des ganzen Jahres. Unsere Lieder und Flötenstücke kommen nicht aus der Mottenkiste: Pata Pata, Last Christmas, Minni the Mocher, Highland Cathedral, Europa Hymne, die Schwäbische Eisenbahn, Donna Donna, Love Me Tender sind die Lieblingssongs der Kinder aus dem laufenden Jahrgang. Zu guter Letzt ist die Blockflöte ein guter Einstieg, um später ein anderes Instrument wie Klavier, Gitarre, Klarinette oder ein Blechblasinstrument zu erlernen – vielleicht in einem der Krefelder Musikvereine, zu denen wir einen guten Kontakt haben.

b) Die Band
Nicht erst seit „Voice of Germany“ oder DSDS sind viele Jugendliche Mitglied in einer Band. Am besten ist natürlich, wenn man schon ein Instrument spielen kann oder gut singt. Aber auch die Anderen sind willkommen, wenn sie an sich arbeiten, Texte auswendig lernen, zuverlässig sind und sich nicht schämen, vor Mitschülern aufzutreten.

c) Gitarrenunterricht
Alle 5er-Schüler/innen haben die Möglichkeit, bezahlten Gitarrenunterricht im Nachmittagsprogramm zu buchen. Im Moment kostet die Unterrichtsstunde 3 Euro und eine Gitarre kann sogar für eine Weile gestellt werden.

d) Instrumente, Technik und Licht
Besonders stolz sind wir auf unsere Ausrüstung mit Instrumenten, Technik und Licht im Musikbereich. Außer den Flöten haben wir ein Klavier sowie mehrere Keyboards, ein Drumset plus Congas, Gitarren plus E-Gitarren plus E-Bass, eine Violine und einen Kontrabass, eine Klarinette sowie demnächst eine Trompete im Fundus. Unser Musikraum ist mit einem Mischpult ausgestattet, Gesangsmikrofone, Hallgeräte, Gitarreneffekte und Amps erlauben eine professionelle Bandprobe und LED-Spots sorgen für Partystimmung bei Konzerten.

e) Gitarre spielen in den Kursen 8-10
Circa 20 Gitarren stehen zur Verfügung, um in den Wahlpflichtkursen live spielen zu können. Dies ist bei unseren SchülerInnen sehr beliebt. Schnell lernen sie Griffe und spielen Songs wie „Lady in Black“ oder „Mad World“, begleiten ihren eigenen Gesang wie „Last Christmas“.

f) Beamer im Musikraum
Multimedia ist nicht nur ein Schlagwort, sondern der Beamer am Laptop ist Standard im Musikraum. Diktate, Notenbeispiele, aber auch kurze Videos, Schulfilme und Ausschnitte aus Konzerten werden im Unterricht gezeigt.