Info-Box

Realschule Oppum - Kulturnacht 2014: SommerKonzert, SommerTheater, SommerKunst

Die Kulturnacht "SommerKonzertSommerTheaterSommerKunst" hat wieder ein zahlreiches Publikum angezogen.

Den Auftakt zum großen Ereignis gaben die Flötenklassen des Jahrgangs 5. Toll und immer wieder beeindruckend, zu welchen Leistungen die 75 Kinder unter Leitung von Musiklehrer Frank Becker kommen! Es folgte ein Duo am Piano von Alise Jasemin mit dem Musiklehrer Frank Becker! Mit diesem Auftritt und den anderen des Abends wurde die neue Musikarena eingeweiht, die seit Ende des vergangenen Schuljahres im Rahmen des Kulturagentenprojektes von Schülergruppen gebaut wurde. Danach spielten die drei Flötenklassen des 6. Jahrgangs zwei Stücke - wirklich echte Spitzenklasse! Mittlerweile gelingen selbst zweistimmige Sätze und sehr schmissige Darbietungen wie "Minnie the Moocher" aus dem Bühnenstück "Blues Brothers".

Zu bewundern war eine Ausstellung der witzigen und überraschend gestalteten Comics, die in Jari Banas AG: Mathematik und Comics entstanden. Der Künstler begleitete die Ausstellung mit einem Freiluftworkshop: Mit und für Schüler/Besucher malen: "Comics aus dem Ärmel schütteln" Dieses Projekt wurde durch "Kultur und Schule" ermöglicht.

Unter Leitung der Schauspielerinnen Birgitta Heller und Yvonne Keßel mit Lehrerin Yvonne Sibom gelang der 22köpfigen Theater-AG ganz in schwarz mit weißen Luftballons in ihrer bemerkenswerten Performance in der Musikarena eindrucksvolle anspruchsvolle Szenen zum Thema Gemeinsamkeit, Druck einer Gegengruppe, psychische Gewalt - untermalt von Piano und Perkussion - die Botschaft hinterließ Stille, bevor der große Beifall kam.

Plastische Arbeiten aus Holz stehen im Mittelpunkt des Werkes der Künstlerin Regine Bartholmé, die mit der 6A und Kunstlehrerin Marion Wehren bunte, von den Naturformen des gefundenen Holzes inspirierte Arbeiten der Kinder begleitet, die hier ausgestellt wurden. Die Plastiken werden nach Fertigstellung ihren Platz im Kunstgarten finden.

Anschließend rappten Schüler/innen der 5C ihren Be Smart Beitrag mit zündendem Text - In diesem Jahr sind 8 Preise von verschiedenen Klassen unter Betreuung von Lehrerin Beatrix Barofka gewonnen worden! Capoeira, ein brasilianischer akrobatischer Tanz mit kämpferischen Elementen wurde von Baiano (Sergio Almeida), dem aus Brasilien stammenden AG-Leiter mit einer Schülergruppe gezeigt - fließende Bewegungen in höchster Ästethik, eingeleitet von einem fairen Ritual. Unterstützt wurde Baiano von seiner Frau und einem Kollegen.

Auf das "Sofa", ein Kunstprojekt von Antonio Gaudi inspiriert, konnte als "Work in Progress" ein erster Blick geworfen werden - Fotoreihen auf Staffeleien veranschaulichten den Arbeitsprozess. Die Künstlerin Nicole Peters und die Kunstlehrerin Hiltrud Kroth haben sich Zeit genommen, die Arbeit mit den insgesamt ca. 100 Schüler/innen den zahlreichen Bewunderern zu erläutern. Nach Fertigstellung wird es eine Einweihung geben, bei der natürlich die aktiven "Macher" neben ihrem Werk im Mittelpunkt stehen.

Der Weltmeister im Hip Hop Majid Kessab, der zur Zeit in Japan auftritt, leitet eine begeisternde AG an der Realschule Oppum. Herrn Ziberi, der Majid Kessab in dessen Abwesenheit vertritt gelang es, mit 15 Kindern der Klassen 5-7 einen tollen Auftritt von mit neuartiger spannender Choreographie zu präsentieren.

Die AG "Kleider machen Heute" von Stella Kiklas, ein Projekt aus dem "Kulturrucksack" präsentierte die faszinierenden Ergebnisse, etliche Besucherinnen zeigten sich sehr interessiert und fragten, ob die entstandenen Kleidungsstücke zum Verkauf stünden. Die Schüler/innen der AG "Kreatives Schreiben" haben kurze Dialoge zum Thema Mobbing vorgelesen, ebenso witzige Alliterationen aus der kreativen Schreibwerkstatt mit der Künstlerin und freien Autorin Renate Kaiser. Eine von 4 Schülerinnen geleitete Tanz-AG stellte gekonnt das Ergebnis des langen Übens vor.

In drei Auftritten von Schülergruppen aus der Klasse 7A präsentierte sich Hip Hop mit guten selbstgeschriebenen Texten, die von echt rappiger Musik unterstützt wurden. Beim letzten Auftritt begleitete sich Buddy Oli selbst auf einer kleinen Gitarre und alle ernteten großen Applaus.

Der Förderverein als Veranstalter freute sich mit den kleinen und großen Künstler/innen über den gelungenen Abend. Dank der Teilnahme am Projekt "Kulturagenten" war es möglich, den Schüler/innen diese besonderen und authentischen kreativen Prozesse zu ermöglichen. Die Realschule Oppum ist teilnehmende Schule am Modellprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen" der gemeinnützigen Forum K&B GmbH, initiiert und gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung. Kooperationspartner in Nordrhein-Westfalen ist die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung.